Konstrukteure arbeiten heute ausschließlich mit CAD-Programmen.

Das verstärkt den Trend zu Standardfedern. Hier liegen die CAD-Daten bereits vor, die Konstrukteure verlieren keine Zeit: Einfach auf die Website des Anbieters gehen, die Daten downloaden und in das Konstruktionsprogramm einspielen. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Federn in der Regel sofort ab Lager verfügbar sind.

Bei Mausklick Bild in Orginalagröße
Federnvielfalt von Gutekunst Federn ab Lager oder individuell (bei Mausklick Bild in Originalgröße)

Allerdings kann die Verwendung von Standardfedern den Nachteil haben, dass die Konstruktion auf die bestmögliche Standardfeder abgeändert werden muss. Um den Konstrukteuren optimale Lösungen zu ermöglichen, bietet der schwäbische Federnhersteller neben seinem Standardfedernprogramm auch individuelle Federn mit CAD-Daten an. Anhand von Anforderungsprofilen, Zeichnungen oder Mustern fertigt Gutekunst Federn jede gewünschte Feder aus jedem verfügbaren Werkstoff.

Die Auslegung und Entwicklung kann nach Kundenvorgaben bei Gutekunst Federn erfolgen, oder der Konstrukteur berechnet seine Wunschfeder selbst mit dem bewährten Programm WinFSB unter www.federnshop.com. Unmittelbar nach der Berechnung können CAD-Daten in verschiedenen Formaten in 2D und 3D erzeugt werden.

Bei größeren Stückzahlen ist der Preis von Individualfedern nicht höher als bei Standardfedern.

Gutekunst Federn hat in der Vergangenheit immer wieder sein Standardprogramm um stark nachgefragte Abmessungen erweitert, dennoch liegt die individuelle Federnproduktion bei 40 Prozent der Gesamtproduktion.

Standard oder individuelle Federn?
Markiert in: